«Beten – Gespräch mit Gott»

Am Samstagmorgen, 28. August, trafen sich zuerst die ‚Busfahrer‘ an der Haltestelle „Kirche Mörschwil“, um zur Führung durch die aktuelle Ausstellung der Stiftsbibliothek St. Gallen durch unser Pfarreimitglied Remo Wäspi aufzubrechen. Weitere Teilnehmende stiessen dann an der Kathedrale hinzu, und so konnten wir um kurz nach 10 Uhr mit der Führung beginnen. Zunächst betrachteten wir die Fotoausstellung Faces in Prayer von Katharina Heigl, die Menschen unterschiedlicher Religionen im Gebet zeigt, und die im Flur zur Bibliothek plaziert war. Das In-sich-Versunkensein und die Konzentration der fotografierten Personen beeindruckte uns tief.

Dann ging es, nach Anlegen der berühmten Filzpantoffeln, in die Ausstellung. Wir bestaunten die unglaublich alten und gut erhaltenen Gebetsbücher aus der Bibliothek bzw. aus Leihgaben anderer Einrichtungen. Remo Wäspi wusste vielerlei interessante Details zu Anfertigung, Aufbau, Sprache usw. zu berichten und lenkte unsere Aufmerksamkeit auf Besonderheiten, die dem unvorbereiteten Auge verborgen geblieben wären. An vielen der von uns genauer betrachteten Vitrinen entfachten sich so intensive Diskussionen, dass wir sogar den Fluss der öffentlichen Führungen durcheinanderbrachten. Die Zeit verging wie im Flug, und wir hätten so manchen Aspekt womöglich noch ausführlicher unter die Lupe nehmen können.

Video zur Ausstellung

 

Im Anschluss bestaunten wir die beeindruckende Inszenierung des 1200 Jahre alten Klosterplans, nach einer ebenso innovativ wie informativ gemachten ‚Multivision‘ zum möglichen Leben des Mönchs Ivo. Dann sprang der Countdown auf Null, die Türe öffnete sich, und für wenige Augenblicke konnten wir die Originalzeichnung bewundern.

Die Führung schloss mit einem gemütlichen Beisammensein im Café Gschwend, bei dem wir die vielen Eindrücke des Vormittags revue passieren liessen. Die Ausstellung «Beten – Gespräch mit Gott» geht übrigens noch bis zum 7. November.