Steinerburgtag 2021

Der Gottesdienst fand dieses Jahr am 5. September bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bei der Burgruine Steinerburg statt, welche ja für die Namensgebung unserer Seelsorgeeinheit verantwortlich war. Denn wenn man die Kirchtürme von Tübach und Berg-Freidorf und diejenigen von Mörschwil und Steinach miteinander verbindet, kreuzen sich die Linien genau bei der Steinerburg.

Auf der Lichtung unterhalb der Burgruine wurde mit großem Einsatz der Helfer Tische und Bänke aufgestellt. Aus allen vier Pfarreien kamen die zahlreichen Besucher, was den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl unsere SE Steinerburg bekräftigt hat.
Es war eine sehr schöne und besinnliche Feier, umgeben von schattenspendenden Bäumen und der historischen Mauern der Burg. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von 7 Alphornbläsern und -bläserinnen der Alphorngruppe Bodensee mit harmonischen Klängen, welche eine ganz spezielle, naturverbundene Stimmung schufen.
Nach dem Gottesdienst hatte man Gelegenheit, sein mitgebrachtes Grillgut über der Feuerstelle zu grillieren und an den aufgestellten Tischen gemütlich und in geselligem Beisammensein zu geniessen.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön. Ein besonderen Dank an Peter Meier und Martina Gassert für die Vorbereitung und Zelebrierung des Gottesdienstes, an die zahlreich erschienen Besucher und natürlich auch den vielen Helfenden im Hintergrund, welche zum Gelingen dieses besonderen Anlasses beigetragen haben.

Pfarreirat Walter Ryffel, Pfarrei Steinach

 

Hier noch ein Video zur Geschiche der Steinerburg: