Ökumenischer Suppentag

Am Sonntag, 6. März, fand der diesjährige Suppentag statt. Zuerst feierten wir einen Gottesdienst, danach gab es auf dem Kirchplatz eine Take-away-Suppe und Punsch. Der traditionelle gemeinsame Zmittag im Gemeindesaal erschien beiden Konfessionen angesichts der immer noch hohen Corona-Ansteckungszahlen zu riskant. Also blieb es, wie schon im letzten Jahr, bei einem Kompromiss.

Ganz herzlichen Dank an Marlen Inderwildi (Cello) und Ruth Falk (Piano) für die wunderschöne musikalische Begleitung des Gottesdienstes, an die Küche vom Restaurant Adler für die feine Gerstensuppe, und an die Mitglieder des kath. Pfarreirats für die Organisation des Anlasses.

Dieses Jahr erbaten wir wieder Spenden für die Projektgruppe «Ensemble» von Godelive und Beat Frefel. Sie unterstützen seit 15 Jahren Jugendliche in der Region Gihogazi im ostafrikanischen Land Burundi, welche durch Krieg, Armut oder Krankheiten zu Waisen wurden. Das Waisenhaus bietet den Kindern ein sicheres Zuhause und gibt ihnen durch Bildung eine Zukunftsperspektive. Landwirtschaftliche Projekte verbessern die Selbstversorgung der Kinder und des Personals mit Nahrungsmitteln und ermöglichen es, aus deren Verkauf Einnahmen zu erzielen.


Die Zuwendungen aus Kollekte und Suppenverkauf betrugen Fr. 1’523.40. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern herzlich für ihre grosszügige Unterstützung!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website von „Ensemble“.

Spendenkonto:

Frefel Godelive / Ensemble
PostFinance-Konto: 17-538014-0
IBAN: CH26 0900 0000 1753 8014 0
BIC: POFICHBEXXX