Veranstaltungsreihe „Weichenstellungen“

«Warum nicht katholische Priesterin werden?»

Donnerstag, 31. März 2022, 18.30 Uhr, Kath. Pfarreisaal im Gemeindezentrum Mörschwil, Horchentalstrasse 3

 

Ein Gesprächs- und Diskussionsabend mit Jacqueline Straub anschliessendem Apéro.

 

Jacqueline Straub ist katholische Theologin, Journalistin und Buchautorin. Seit ihrer Jugend fühlt sie sich zur römisch-katholischen Priesterin berufen und kämpft seit Jahren für mehr Gleichberechtigung für Frauen und Männer in der Kirche. Der britische Sender BBC zählte sie 2018 zu den 100 inspirierendsten und einflussreichsten Frauen der Welt.

 

«Judit, Femme fatale in der Bibel – wenn Männer den Kopf verlieren»

Mittwoch, 11. Mai 2022, 19 Uhr, Kath. Pfarreisaal im Gemeindezentrum Mörschwil, Horchentalstrasse 3. Im Anschluss Apéro.

 

Ein illustrierter Vortrags- und Gesprächsabend mit Isabelle Müller-Stewens und Bernd Ruhe aus der Reihe „Stolpersteine in der Bibel.“ Judit besiegt mit Intelligenz und Erotik die Feinde des Volkes Israel. Was ist von ihrer Strategie des Widerstands zu halten, die manche Konventionen bürgerlicher Moralvorstellungen überschreitet?

 

Isabelle Müller-Stewens leitet das Ressort „Erwachsenenbildung“ des Mörschwiler Pfarreirats. Dr. Bernd Ruhe ist Theologe und Pfarreibeauftragter der Pfarrei St. Johannes der Täufer zu Mörschwil.

 

Foto: Jan Massijs (1509-1575), Judit mit dem Kopf des Holofernes. Galleria Nazionale d’Arte Antica, Palazzo Barberini, Rom